Jahreshauptversammlung 2014

 

Vorstand einstimmig bestätigt

Vorsitzender Klaus Budzin ehrte die langjährigen Mitglieder Johann Schumacher für 45 und Friedrich Harnisch für 50 Jahre Treue zur Partei

 

Jahreshauptversammlung 2014: Ehrung

Klaus Budzin (links) und Axel Brammer (rechts) ehrten Johann Schumacher (2. v. links) für 45 jährige Parteizugehörigkeit und Friedrich Harnisch (2. v. rechts) für 50 jährige Parteizugehörigkeit

Harpstedt, den 11. Februar 2014

Vor den 21 anwesenden Mitgliedern ehrte Vorsitzender Klaus Budzin am Dienstagabend während der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins im Hotel „Zur Wasserburg“ Johann Schumacher für 45 und Friedrich Harnisch für 50 Jahre Parteitreue. Zur Ehrung war auch SPD-Unterbezirksvorsitzender und Landtagsabgeordneter Axel Brammer gekommen.

Friedrich Harnisch trat 1964 als 26-jähriger Juso in die SPD ein, wurde als jüngstes Mitglied in den Rat des Flecken gewählt, in dem die Sozialdemokraten damals die Mehrheit errangen und sie 32 Jahre bis 1996 behielten. Harnisch blieb 42 Jahre dabei, bis er 2006 auf eine Kandidatur verzichtete. Die SPD vertrat er 27 Jahre im Samtgemeinderat und 15 Jahre im Kreistag . Im Ortsvereinsvorstand war er viele Jahre stellvertretender Vorsitzender. Budzin dankte „für das große Engagement in den den letzten 50 Jahren für die SPD und für Harpstedt.“

Das gleiche galt auch für Johann Schumacher, der 1968 Mitglied wurde. Auch er wurde sofort in den Fleckensrat gewählt, als die SPD dort die zweidrittel Mehrheit errang Von 1974 bis 1986 war er auch im Samtgemeinderat, bis er nicht wieder kandidierte. Über ein Jahrzehnt verwaltete er auch die Ortsvereinskasse.

Im Tätigkeitsbericht listete Budzin die Aktivitäten im Jahre 2013 auf: Einsatz verlangten Landtags- und Bundestagswahlkampf mit Plakatierung, Ständen und Mitgliederentscheid.

Die Veranstaltungen zur Geselligkeit finden immer wieder Anklang. Für 2014 ist bereits terminiert:Tour den Natur am 17. Mai, Doppelkopf und Kniffeln 7. November und Schlachtegang 22. November.

Der Mitgliederstand ist mit 54 unbefriedigend. Mit: „Da müssen wir alle ran“ rief der Vorsitzende zur Werbung neuer Mitglieder auf.

Gut ist dagegen die Kassenlage. Revisor Reinhard Rambusch bescheinigte Kassierer Klaus Stark eine sorgfältige und übersichtliche Kassenführung. Die Mitglieder belohnten es mit einstimmiger Wiederwahl.

Ebenso fiel das Votum für Klaus Budzin als Vorsitzender aus. Walter Raem und Heinz-Jürgen Greszik wurden als Stellvertreter bestätigt. Elke Wachendorf wurde neue Schriftführeririn. Claudia Bliefernich, die das Amt lange ausübte, bleibt Beisitzer. Ebenso Gabi Focke, Sakia Kamp, Heinz und Ingrid Klein, Hermann Schnakenberg und Reinhard Wixforth. Hermann Bokelmann ist weiter für die Pressearbeit zuständig.

Aus dem Kreistag berichtete Heinz-Jürgen Greszik, aus dem Samtgemeinderat Walter Raem und aus dem Fleckensrat Hermann Schnakenberg.